39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA)

‚Haltung haben bedeutet, anderen Halt geben zu können‘
HELMUT GASSL, THÜRINGER APHORISTIKER, *1950

Die Transaktionsanalyse, erwachsen aus dem Menschenbild der Humanistischen Psychologie, bietet solch ein Fundament. In Zeiten der Vielfalt und des Wandels sind Praktiker_innen aller Anwendungsfelder immer wieder herausgefordert ihre Haltung Ich bin ok, Du bist ok zu finden, zu erhalten und aus ihr heraus förderlich wirksam zu sein.
Dazu braucht es auch den Blick über den Tellerrand, die Neugier auf das Andere, bislang Unentdeckte sowie Offenheit für neue Ansätze, Erfahrungen, Arbeitsfelder um darin Halt zu finden und eine eigene Haltung zu gewinnen. Im Dialog, im Trialog, im dynamischen Austausch entsteht Haltung zueinander. Sie ist nicht starr, ist auch Bewegung – und Bewegung entsteht auf vielerlei Weisen…

https://www.dgta-kongress.de