Berufspolitik

Mark Helle: Die Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers

In der Ausgabe 3/2013 der Zeitschrift "Gesprächspsychotherapie und Personzentrierte Beratung", herausgegeben von der Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung erschien ein Beitrag von Mark Helle, Professor für Klinische Psychologie an der Hochschule Magdeburg/Stendal, mit dem Titel:

"Die Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers",

in dem er die Grundprinzipien der Gesprächspsychotherapie darstellt und den Ansatz in das Projekt "Humanistische Psychotherapie" einordnet. Der Artikel kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden:

http://www.gwg-ev.org/sites/default/files/shopdownloads/GPB_3-2013_Helle.pdf.

Wir danken der GwG für die freundliche Erlaubnis zur Online-Veröffentlichung.